• Nur geprüfte Anbieter
  • Persönlicher Kundenservice
  • Einkaufsratgeber

Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Nutzung der Handelsplattform smartvie

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen („AGB“) regeln die Nutzung der Internethandelsplattform smartvie, die unter den Domains smartvie.at, smartvie.ch, smartvie.de, sowie alle zu diesen Domains gehörenden Subdomains (im Folgenden auch "smartvie-Website") abrufbar ist.

1. Allgemeines

(1) smartvie wird von der smartvie GmbH, Mallinckrodtstraße 320, 44147 Dortmund (nachfolgend „smartvie“ genannt) betrieben. Es handelt sich dabei um einen Online-Marktplatz (nachfolgend „Marktplatz“ genannt) auf dem Waren und Dienstleistungen aller Art (nachfolgend „Artikel“) angeboten werden.

(2) smartvie bietet allen Unternehmern, die sich bei smartvie für ein gewerbliches Mitgliedskonto registriert haben, die Möglichkeit Artikel anzubieten (nachfolgend als „Anbieter“ genannt). Als Käufer der Artikel können Verbraucher und/oder Unternehmer auftreten, die dabei als Gast ohne Registrierung oder als registriertes Mitglied mit einem privaten Mitgliedskonto Artikel kaufen können (nachfolgend „Käufer“ genannt). Verbraucher müssen das 18. Lebensjahr vollendet und unbeschränkt geschäftsfähig sein. Sofern im Folgenden von Mitgliedern die Rede ist, so sind damit alle Anbieter und Käufer mit einem Mitgliedskonto gemeint.

(3) Verbraucher im Sinne dieser AGB ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können. Unternehmer im Sinne dieser AGB ist eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.

(4) Auf dem Marktplatz werden Verträge zwischen Anbietern und Käufern geschlossen, wobei smartvie dabei allein die technische und organisatorische Infrastruktur zur Verfügung stellt, um einen ordnungsgemäßen Ablauf der Vertragsbeziehungen zu gewährleisten. smartvie wird nicht selbst Vertragspartner - es sei denn, a) es handelt sich explizit um Angebote des Anbieters mit dem Verkäufernamen „smartvie_Verkauf“ (in diesem Fall stellt „smartvie_Verkauf“ Artikel selbst als Anbieter zum Verkauf bereit, wobei die von „smartvie_Verkauf“ genannten AGB gelten) oder b) smartvie tritt als Käufer gegenüber dem Anbieter/Verkäufer auf. In diesem Fall akzeptiert der Anbieter ein 14-tägiges Widerrufsrecht und schließt das Recht auf Widerruf ausdrücklich gegenüber smartvie als gewerblichen Käufer nicht aus (Widerrufsbelehrung siehe Abschnitt 11 dieser AGB).

(5) Wir sind zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle weder bereit noch verpflichtet

2. Anmeldung als Mitglied, Ablauf und Voraussetzungen

(1) Die Mitgliedschaft bei smartvie setzt die Registrierung als Mitglied unter Zustimmung zu dieser AGB voraus. Die Registrierung ist kostenlos. Mit Abschluss der Registrierung ist ein Mitgliedskonto erstellt. Damit kommt zwischen smartvie und dem Mitglied ein Vertrag über die Nutzung (im nachfolgenden „Nutzungsvertrag“ genannt) von smartvie zustande nach den Bestimmungen dieser AGB zustande.

(2) Eine erfolgreiche Registrierung als Mitglied bei smartvie kommt nur in Betracht, wenn folgende Voraussetzungen erfüllt sind:

  • Mitglieder können alle natürlichen und juristischen Personen und Personengesellschaften sein.
  • Alle Abfragen des Registrierungsvorganges vollständig und wahrheitsgemäß ausgefüllt sind.
  • Natürliche Personen müssen das 18. Lebensjahr vollendet und unbeschränkt geschäftsfähig sein.
  • Mitglieder müssen im Rahmen der Anmeldung eine zustellfähige Adresse in Deutschland, Österreich oder der Schweiz angeben.
  • Wer als Unternehmer gegenüber Verbrauchern Artikel über smartvie anbieten möchte, hat sich als gewerblich handelndes Mitglied anzumelden.
  • Mit der Anmeldung ist die Erklärung abzugeben, dass die Ware von dem Ort versendet wird, der als Registrierungsort in der Anmeldung angegeben ist. Ausnahmen bilden hier gewerbliche Mitglieder, welche Waren via externe Lager verschicken.

(3) Mit der Registrierung ist zu bestätigen, dass alle seitens des Mitglieds angegebenen Daten vollständig und korrekt sind, insbesondere die angegebene E-Mail-Adresse gültig und auch in Zukunft grundsätzlich erreichbar ist. Eine Registrierung unter nur temporär erreichbaren E-Mail-Adressen ist nicht zulässig. Ändern sich nach der Anmeldung die dort angegebenen Daten, so hat das Mitglied die Angaben in seinem Mitgliedskonto unverzüglich zu korrigieren. Sollten im Rahmen der Anmeldung falsche Daten angegeben sein, ist smartvie berechtigt, das entsprechende Mitglied unverzüglich zu sperren, das Mitgliedskonto zu löschen und den Nutzungsvertrag außerordentlich zu kündigen.

(4) Im Rahmen der Registrierung wählt das Mitglied einen Mitgliedsnamen und ein Passwort. Der Mitgliedsname darf Rechte Dritter, insbesondere die Namens- oder Kennzeichenrechte nicht verletzten und auch nicht gegen die guten Sitten verstoßen. Das Mitglied verpflichtet sich, dafür Sorge zu tragen, dass unbefugte Dritte keine Kenntnis von dem Passwort erhalten. Gibt es hierfür Anhaltspunkte, ist das Mitglied verpflichtet, smartvie unverzüglich zu unterrichten. Mitglieder haften grundsätzlich für sämtliche Aktivitäten, die unter Verwendung ihres Mitgliedskontos vorgenommen werden. Smartvie wird zu keinem Zeitpunkt das Passwort eines Mitglieds an Dritte weitergeben oder ein Mitglied per E-Mail oder Telefonat nach dem Passwort fragen.

(5) Eine Mitgliedschaft bei smartvie ist nicht übertragbar. Jede natürliche oder juristische Person darf sich nur einmal bei smartvie registrieren. Mehrregistrierungen bedürfen der vorherigen Zustimmung seitens smartive.

(6) Die erfolgreiche Registrierung zur Mitgliedschaft erfolgt, in dem das Mitglied eine Benachrichtigung per E-Mail seitens smartvie erhält. Smartvie behält sich das Recht vor, Mitgliedschaften abzulehnen.

(7) Smartvie führt eine Verifizierung bei jedem gewerblichen Mitgliedskonto durch und jeder Registrierende stimmt dieser zu. Obwohl damit eine höhere Wahrscheinlichkeit für die Richtigkeit der Identität der Anbieter gewährleistet ist, kann smartvie eine Überprüfung der bei der Registrierung hinterlegten Daten nur begrenzt vornehmen. Eine Garantie für die Richtigkeit der durch die jeweiligen Mitglieder hinterlegten Daten kann daher nicht gegeben werden. Es ist somit nicht ausgeschlossen, dass für ein Mitgliedskonto falsche Kontaktdaten hinterlegt wurden.

3. Pflichten des Anbieters

(1) Mitglieder dürfen keine Mechanismen, Software oder sonstige Routinen in Verbindung mit der Nutzung von smartvie verwenden, welche die Funktion von smartvie stören können bzw. die eine unzumutbare oder übermäßige Belastung der Infrastruktur von smartvie bedeuten.

(2) Die auf smartvie abgelegten Inhalte dürfen ohne vorherige Zustimmung der Rechteinhaber weder kopiert, verbreitet, öffentlich zugänglich gemacht werden, noch in sonstiger Weise genutzt oder vervielfältigt werden. Dies gilt auch für ein Kopieren im Wege von "Robot/Crawler"-Suchmaschinentechnologien oder durch sonstige automatische Mechanismen.

(3) Die Anbieter sind für die Inhalte Ihrer Angebote selbst verantwortlich. Die Anbieter sind verpflichtet, bei der Nutzung von smartvie die geltenden Gesetze zu befolgen sowie sicherzustellen, dass die eingestellten Inhalte rechtmäßig sind und Rechte Dritter nicht verletzt werden. smartvie prüft die von den Anbietern auf der smartvie Webseite veröffentlichten Inhalte nicht und übernimmt auch keine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der im Hinblick auf die Artikel gemachten Angaben und Erklärungen, die angebotenen Artikel als solche oder das Verhalten und die Leistungsfähigkeit des Anbieters.

(4) Adressen, Kontaktdaten und E-Mail-Adressen anderer Mitglieder, die Anbieter im Zuge der Nutzung von smartvie erhalten haben, dürfen nicht für andere Zwecke genutzt werden als für die vertragliche oder vorvertragliche Kommunikation im Rahmen der Nutzung des Marktplatzes. Insbesondere ist es untersagt, Daten weiterzuverkaufen oder sie für die Zusendung von Werbung zu nutzen, es sei denn, das jeweilige Mitglied hat einer derartigen Nutzung vorher ausdrücklich zugestimmt.

(5) Der Anbieter verpflichtet sich, im Rahmen der Produkt- oder Dienstleistungsbeschreibung seines Angebots wahrheitsgemäß sämtliche Informationen zu erteilen, die für die Beurteilung des Angebots von Interesse sind, u.a. Lieferdauer, Zahlungsabwicklung, eventuelle Liefervorbehalte, Verfügungsbefugnis. Fehler, die den Wert der Artikel oder der Dienstleistung nicht unerheblich mindern, müssen offengelegt werden.

(6) Im Rahmen der Beschreibung eines Artikels darf nicht für andere Artikel oder andere Webseiten bzw. Informationen geworben werden, die nicht ausschließlich den angebotenen Artikel beschreiben. Pornographische Artikel dürfen nicht eingestellt werden und werden von smartvie gelöscht.

(7) Mehrfacheinstellungen eines Artikels dürfen nicht vorgenommen werden, unabhängig davon, ob eine Einstellung in gleichen oder verschiedenen Kategorien erfolgen soll. Mehrfacheinstellungen sind lediglich möglich, wenn der Artikel tatsächlich mehrfach (in der entsprechenden Menge) beim Anbieter verfügbar ist.

(8) Wer als gewerblicher Anbieter Artikel gegenüber Verbrauchern anbietet, hat gesetzliche Informationspflichten ggü. dem Verbraucher. Hierzu hat der Anbieter Allgemeine Geschäftsbedingungen mit Kundeninformationen vorzuhalten Verbraucher über das bestehende gesetzliche Widerrufsrecht zu informieren und belehren und eine den gesetzlichen Vorschriften entsprechende Anbieterkennzeichnung zu verwenden.

4. Kündigung des Nutzungsvertrages, Rechte von smartvie

(1) smartvie und Mitglieder sind berechtigt, den Nutzungsvertrag jederzeit mit einer Frist von zwei Wochen zum Monatsende durch Erklärung in Textform zu kündigen. Bei Verdacht auf Betrug ist smartvie berechtigt, den Nutzungsvertrag jederzeit oh außerordentlich zu kündigen und das Konto des betreffenden Mitgliedes zu löschen.

(2) Bestehen konkrete Anhaltspunkte dafür, dass ein Mitglied gegen gesetzliche Vorschriften, Rechte Dritter verstößt oder betrügerische Absichten verfolgt, kann smartvie nach eigenem Ermessen unter Berücksichtigung der berechtigten Interessen des jeweiligen Mitglieds:

  1. Angebote oder sonstige Inhalte des Mitglieds löschen,

  2. die Nutzung des Marktplatzes durch das Mitglied be- oder einschränken,

  3. Mitglieder verwarnen,

  4. das Mitgliedskonto vorläufig sperren.

(3) Eine außerordentliche Kündigung des Nutzungsverhältnisses bzw. eine endgültige Sperrung des Mitgliedskontos kommen insbesondere in Betracht, wenn

  1. das Mitglied falsche Angaben bei der Registrierung gemacht hat,

  2. die Funktionsfähigkeit der Marktplatzes durch das Mitglied beschädigt oder beeinträchtigt wird,

  3. oder Verstöße gegen sonstige gesetzliche Vorschriften, Rechte Dritter vorliegen.

(4) Im Falle einer durch smartvie ausgesprochenen außerordentlichen Kündigung ist das Mitglied nicht berechtigt, sich erneut bei smartvie zu registrieren. Die außerordentlichen Kündigungen können durch smartvie ggü. möglicherweise weitere Konten des betroffenen Mitglieds ausgesprochen werden.

(5) Um eine ordnungsgemäße Betreiben des Marktplatzes sicherzustellen und im Interesse der Anbieter, ist smartvie berechtigt, Angebote einer anderen als der vom Anbieter gewählten Produktkategorie zuzuordnen oder Inhalte der Angebote (Titel, Beschreibung etc.) zu ändern.

5. Gebühren und Provisionen, Abrechnung

(1) Anbietern wird keine Angebotsgebühr,sondern lediglich eine Verkaufsprovision berechnet. Es gelten die folgenden erfolgsabhängigen Verkaufsprovisionen für gewerbliche Anbieter, die von dem Anbieter an smartvie zu zahlen sind (Angaben zzgl. gesetzlicher Mehrwertsteuer):

5,0% des Verkaufspreises zzgl. der berechneten Versandkosten.

(2) Das Mitglied erhält per E-Mail eine Rechnung an die bei der Registrierung hinterlegte E-Mail-Adresse. Der Rechnungsbetrag ist sofort fällig. Mitglieder kommen ohne weitere Mahnung nach einem Ablauf von 7 Tagen nach Versand der Rechnung in Verzug. smartvie behält sich im Verzugsfall das Recht vor, das Mitgliedskonto vorläufig zu sperren. Die Mitglieder haben auch hier wieder in eigener Verantwortung darauf zu achten, dass die angegebene email-Adresse richtig ist und die emails nicht im Spam-Ordner der Mitglieder landen bzw., dass auch diese Spam-Ordner nach eingehenden emails von smartvie überwacht werden.

6.Verantwortlichkeit, Haftung

(1) Die Anbieter sind allein für die Inhalte Ihrer Angebote selbst verantwortlich. smartvie ist insbesondere nicht verantwortlich für die Richtigkeit der Artikelbeschreibung, die Artikeleigenschaften, die Preise oder der Verfügbarkeit des angebotenen Artikels, die rechtliche Zulässigkeit der Angebote sowie das sonstige Verhalten des Anbieters. Nur sofern smartvie selbst als Anbieter auftritt ist eine Verantwortlichkeit wie die eines Mitgliedes gegeben.

(2) Smartvie schafft die technischen Voraussetzungen, dass Anbieter Ihre Angebote rechtskonform gestalten können – sofern die Anbieter diese Möglichkeit aber nicht wahrnehmen, kann smartvie für mögliche Rechtsverstöße in den Angeboten der Anbieter von Dritten nicht verantwortlich gemacht werden.

(3) Da Datenkommunikation über das Internet nach dem derzeitigen Stand der Technik nicht fehlerfrei und/oder jederzeit verfügbar gewährleistet werden kann und Computerprogramme und Datenverarbeitungsanlagen nicht vollkommen fehlerfrei zu betreiben sind, kann smartvie keine Haftung für die ständige und ununterbrochene Verfügbarkeit der smartvie Webseite oder der technischen Systeme des Marktplatzes übernehmen und diese auch nicht gewährleisten.

(4) Smartvie behält sich das Recht vor, aus Wartungs- oder anderen von smartvie zu vertretenden Gründen die Webseite zeitweise nicht verfügbar zu halten. smartvie behält sich ferner das Recht vor, Info-E-Mails an Mitglieder und/oder Käufer zu senden, welche von smartvie als notwendig erachtet werden. Des Weiteren behält sich smartvie das Recht vor, hochgeladene Fotos der Verkäufer innerhalb eigener Veröffentlichungen zu nutzen.

(5) Smartvie haftet dem Mitglied aus allen vertraglichen, vertragsähnlichen und gesetzlichen, auch deliktischen Ansprüchen auf Schadens- und Aufwendungsersatz wie folgt:

6.1 smartvie haftet aus jedem Rechtsgrund uneingeschränkt

  • bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit,
  • bei vorsätzlicher oder fahrlässiger Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit,
  • aufgrund eines Garantieversprechens, soweit diesbezüglich nichts anderes geregelt ist,
  • aufgrund zwingender Haftung wie etwa nach dem Produkthaftungsgesetz.

6.2 Verletzt smartvie fahrlässig eine wesentliche Vertragspflicht, ist die Haftung auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden begrenzt, sofern nicht gemäß vorstehender Ziffer unbeschränkt gehaftet wird. Wesentliche Vertragspflichten sind Pflichten, die der Vertrag dem Mitglied nach seinem Inhalt zur Erreichung des Vertragszwecks auferlegt, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung regelmäßig vertrautwerden darf.

6.3 Im Übrigen ist eine Haftung von smartvie ausgeschlossen.

6.4 Vorstehende Haftungsregelungen gelten auch im Hinblick auf die Haftung von smartvie für seine Erfüllungsgehilfen und gesetzlichen Vertreter.

6.5. Ansprüche für eine Haftung aufgrund des Produkthaftungsgesetzes bleiben unberührt.

7. Freistellungsverpflichtung

(1) Der Anbieter stellt smartvie von sämtlichen Ansprüchen frei, die andere Anbieter/Käufer oder sonstige Dritte gegen smartvie wegen Verletzung ihrer Rechte durch vom Anbieter in smartvie eingestellte Angebote und Inhalte oder wegen dessen sonstiger Nutzung des Marktplatzes (einschließlich der von ihm abgegebenen Bewertungen) geltend machen. DerAnbieter übernimmt insoweit auch die Kosten einer eventuell notwendigen Rechtsverteidigung von smartvie gegenüber derartigen Ansprüchen Dritter, einschließlich sämtlicher Gerichts- und Anwaltskosten.

(2) Sollten Dritte Ansprüche gemäß (1) an smartvie richten, so wird der Anbieter smartvie unverzüglich alle Informationen zur Verfügung stellen, die für die Prüfung der Ansprüche des Dritten und die Verteidigung seitens smartvie gegen solche Ansprüche erforderlich sind.

8. Vertragsschluss

(1) Das Zustandekommen des Vertrages bei smartvie wird wie folgt geregelt:

- Stellt ein Verkäufer mittels smartvie einen Artikel im Festpreisformat ein, so gibt er ein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Vertrags über diesen Artikel ab.

- Der Käufer nimmt das Angebot an, indem er den Artikel in den Warenkorb (sofern verfügbar) legt und den unmittelbar nachfolgenden Zahlungsvorgang abschließt

- Wird ein Artikel vor Ablauf der Angebotsdauer von smartvie gelöscht, kommt kein wirksamer Vertrag zwischen Käufer und Verkäufer zustande.

(2) Der Kunde muss für die Abgabe seines Angebots bei smartvie folgende technische Schritte durchlaufen:

Auf der Angebotsseite des Anbieters klickt der Kunde zunächst auf den Button "In den Warenkorb" und durchläuft dann die weiteren jeweils von smartvie vorgegebenen Schritte. Dabei kann der Kunde wählen, ob er sich für die Bestellung in sein bereits vorhandenes Mitgliedskonto einloggt, ob er für die Bestellung ein neues Mitgliedskonto anlegt oder ob er die Bestellung ohne Anmeldung als "Gast" ausführt. Abschließend klickt der Kunde bzw. Gastkäufer auf den Button "Zahlungspflichtig bestellen".

(3) Der Vertragstext wird vom Anbieter gespeichert und dem Käufer nach Vertragsschluss nebst den vorliegenden AGB und Kundeninformationen in Textform (z. B. E-Mail, Fax oder Brief) zugeschickt. Eine darüber hinausgehende Zugänglichmachung des Vertragstextes durch den Verkäufer selbst findet nicht statt. Zusätzlich wird der Vertragstext bei smartvie archiviert und kann vom Kunden unter Angabe der entsprechenden Artikelnummer unter www.smartvie.de kostenlos abgerufen werden.

(4) In dem oben genannten Verfahren kann der Käufer seine Eingaben wie folgt erkennen, überprüfen und korrigieren:

Nach Anklicken des Eingabe-Buttons ("In den Warenkorb",) kann der Käufer seine Eingaben auf den nachfolgenden Bestätigungsseiten nochmals überprüfen. Möchte er seine Eingaben korrigieren, kann er innerhalb des Warenkorbs die Menge ändern oder ein Angebot entfernen oder den Vorgang durch Schließen des Browserfensters abbrechen und die smartvie-Artikelseite später erneut aufrufen. Die gewünschten Korrekturen können dann wieder mittels der üblichen Tastatur- und Mausfunktionen in den entsprechenden Eingabefeldern erfolgen.

(5) Für den Vertragsschluss steht ausschließlich die deutsche Sprache zur Verfügung

(6) Die Bestellabwicklung und Kontaktaufnahme finden in der Regel per E-Mail und automatisierter Bestellabwicklung statt. Der Kunde hat sicherzustellen, dass die von ihm zur Bestellabwicklung angegebene E-Mail-Adresse zutreffend ist, so dass unter dieser Adresse die vom Verkäufer über smartvie initiierten und versandten E-Mails empfangen werden können. Insbesondere hat der Kunde bei dem Einsatz von SPAM-Filtern sicherzustellen, dass alle vom Verkäufer oder von diesem mit der Bestellabwicklung beauftragten Dritten versandten E-Mails zugestellt werden können.

9. Preise und Zahlungsbedingungen

(1) Die vom Anbieterfür dessen Angebote angegebenen Preise sind Gesamtpreise. Umsatzsteuer wird nicht ausgewiesen, sofernder Verkäufer Kleinunternehmer im Sinne des UStG ist. Gegebenenfalls zusätzlich anfallende Liefer- und Versandkosten werden in der jeweiligen Produktbeschreibung gesondert angegeben.

(2) Dem Käufer stehen verschiedene Zahlungsmöglichkeiten zur Verfügung, die auf der jeweiligen Angebotsseite des Anbieters bei smartvie angegeben werden.

10. Bewertungssystem

(1) smartvie stellt auf seiner Webseite ein Bewertungssystem zur Verfügung, über das Mitglieder sich zu ihrer Zufriedenheit mit der Abwicklung des Geschäftes mit dem Vertragspartner äußern können. Die Mitglieder haben im Rahmen dieser Bewertung die gesetzlichen Bestimmungen einzuhalten, nur sachliche Bewertungen abzugeben und sich der Äußerung von Schmähkritik zu enthalten.

(2) smartvie überprüft Bewertungen vorab nicht und kann daher auch für deren inhaltliche Richtigkeit keine Haftung übernehmen.

(3) Es den Mitgliedern ist untersagt,

(a) tatsächlich nicht zutreffende, unwahre Bewertungen abzugeben,

(b) Bewertungen über sich selbst abzugeben oder Dritte dazu zu veranlassen,

(c) in Bewertungen Umstände einfließen zu lassen, die nicht mit der Abwicklung des zu Grunde liegenden Vertrages auf smartvie in Zusammenhang stehen,

(4) Smartvie ist berechtigt, zu jeder Zeit und nach eigenem Ermessen, Bewertungen zu löschen oder zu ändern, die den vorgenannten Standards nicht entsprechen.

(5) smartvie darf den jeweiligen Mitgliedsnamen und das jeweilige Bewertungsprofil sowie die von einem Mitglied für andere smartvie-Mitglieder hinterlassenen Bewertungskommentare allen Besuchern auf smartvie grundsätzlich, auch nach Kündigung der Mitgliedschaft oder Sperrung durch smartvie, zugänglich machen.

(6) Der Käufer willigt ein, nach Kauf eine sogenannte Feedback-E-Mail zu erhalten, in der er dazu aufgefordert wird, seine Kauferfahrung bzw. den Verkäufer zu bewerten.

11. Vertragsbeziehung bei Transaktion zwischen dem Anbieter und smartvie als Käufer

(1) Bei Kauf von smartvie von dem Anbieter, ist smartvie Vertragspartner des Anbieters. Es gilt das hier zugrunde gelegte Widerrufsrecht.

(2) Widerrufsrecht

Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

smartvie hat das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem smartvie oder ein von smartvie benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen hat.

Um das Widerrufsrecht auszuüben, muss smartvie (smartvie GmbH, Mallinckrodtstraße 320, 44147 Dortmund, service{at} smartvie.de) mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) den Anbieter über den Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass smartvie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist an den Anbieter absendet und die Artikel an die in der Bestellbestätigung enthaltene Anbieter-Adresse unter Angabe der Bestellnummer zurücksendet.

Folgen des Widerrufs

Wenn smartvie diesen Vertrag widerruft, hat der Anbieter smartvie alle Zahlungen, die dieser von smartvie erhalten hat, einschließlich der Lieferkosten, unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über den Widerruf dieses Vertrags bei dem Anbieter eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwendet der Anbieter Banküberweisung als Zahlungsmittel oder PayPal, sofern dieses Zahlungsmittel beim Kauf verwendet wurde.

Die Anbieter tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren. Bei Waren, die aufgrund ihrer Beschaffenheit nicht normal mit der Post zurückgesandt werden können, betragen diese 49,00 EUR. smartvie muss für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit smartvie zurückzuführen ist.

Ende der Widerrufsbelehrung

(3) Das Gewährleistungsrecht gilt seitens des Anbieters und wird nicht ausgeschlossen.

12. Schlussbestimmungen, Änderungen AGB

(1) Für sämtliche Rechtsbeziehungen der Parteien gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss der Gesetze über den internationalen Kauf beweglicher Waren. Bei Verbrauchern gilt diese Rechtswahl nur insoweit, als nicht der gewährte Schutz durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates, in dem der Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, entzogen wird.

(2) Handelt das Mitglied als Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen mit Sitz im Hoheitsgebiet der Bundesrepublik Deutschland, ist ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag Hannover. Hat der Käufer seinen Sitz außerhalb des Hoheitsgebiets der Bundesrepublik Deutschland, so ist der Geschäftssitz des Anbieters ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag, wenn der Vertrag oder Ansprüche aus dem Vertrag der beruflichen oder gewerblichen Tätigkeit des Kunden zugerechnet werden können. Der Anbieterist in den vorstehenden Fällen jedoch in jedem Fall berechtigt, das Gericht am Sitz des Käufers anzurufen.

(3) Eine Änderung dieser AGB teilt smartvie allen registrierten Nutzern per E-Mail an die im Rahmen der Anmeldung mitgeteilte und in der Zwischenzeit nicht veränderte E-Mail-Adresse mit. Wird den neuen AGB nicht innerhalb von 14 Tagen (Widerspruchsfrist) nach Mitteilung widersprochen oder wird nach Ablauf dieser Widerspruchsfrist der Mitgliedszugang weiterhin genutzt, so gelten die neuen AGB als angenommen. Hierauf wird smartvie in der Benachrichtigungs-E-Mail nochmals gesondert hinweisen. Alle zum Zeitpunkt des Inkrafttretens der neuen AGB bereits laufenden Angebote bleiben von der Änderung unberührt - diese unterliegen den zum Zeitpunkt der Angebotseintragung geltenden AGB. Im Falle des Widerspruchs endet das Vertragsverhältnis zum Zeitpunkt des Inkrafttretens der neuen AGB.

(4) Sofern eine Bestimmung dieser AGB unwirksam ist, bleiben die übrigen Bestimmungen davon unberührt. Die unwirksame Bestimmung gilt als durch eine solche ersetzt, die dem Sinn und Zweck der unwirksamen Bestimmung in rechtswirksamer Weise wirtschaftlich am nächsten kommt. Gleiches gilt für eventuelle Regelungslücken.



Top