• Nur geprüfte Anbieter
  • Persönlicher Kundenservice
  • Einkaufsratgeber

Hundebedarf

Beste Freunde sind immer für Dich da und oft auf vier Pfoten anstatt auf zwei Füßen unterwegs: Hunde! Egal, ob Du und Dein Vierbeiner bereits ein eingespieltes Team seid oder ob Du Dir erst jetzt eine Fellnase anschaffst: Ohne Hundebedarf sind Du und vor allem Dein tierischer Freund aufgeschmissen. Mittlerweile gibt es Zubehör in Hülle und Fülle, so dass Du schnell mal den Überblick verlieren kannst. Für den perfekten Durchblick findest Du Wissenswertes in unserem Ratgeber. So kannst Du Deinem treuen Begleiter ein genauso guter Freund sein, wie er es für Dich ist.

      Hundebedarf: Für alle, die auf den Hund gekommen sind

      1. Hundezubehör - Was muss man haben?

      Hundezubehör

      Soll (noch) ein Hund bei Dir Zuhause einziehen, musst Du viele Fragen klären, zum Beispiel:

      • Passen die Eigenschaften der jeweiligen Hunderasse zu mir?
      • Habe ich ausreichend Zeit für das Tier?
      • Kann ich nach jetzigem Stand sein gesamtes Hundeleben für den Vierbeiner da sein?
      • Darf ich in meinem Zuhause (noch) einen Hund aufnehmen?
      • Habe ich genügend Geld zur Verfügung, um Tierarztrechnungen oder Ähnliches zu begleichen?

      Konntest Du diese Fragen bejahen, sind das schon beste Voraussetzungen für die Anschaffung eines Hundes. Natürlich reicht das längst nicht aus, um Dir und Deinem Hund ein harmonisches Miteinander zu ermöglichen. Ohne die richtige Hundeerziehung und das passende Hundezubehör könnt Ihr kein eingespieltes Team werden. Wie und mit welchen Utensilien Du das Hundetraining angehst, erfährst Du im dritten Unterkapitel. Zunächst verraten wir Dir aber, was alles zur Grundausstattung gehören sollte, wenn Du einem Hund ein schönes Zuhause schenken möchtest.

      Du wirst schnell merken, dass Du besonders am Anfang so viel benötigst, dass Du gar nicht alles auf einmal tragen kannst. Aber keine Sorge: Auf Deinem Online Marktplatz von smartvie findest Du alles, was Du brauchst. Bestelle einfach vom heimischen Sofa aus und lasse Dir die einzelnen Produkte bequem an Deine Haustür liefern. Das ist praktisch, zeitsparend und schnell!

      Hundezubehör Beispiele aus unserem Sortiment
      • Hundefutter
      • Trockenfutter
      • Nassfutter
      • Leckerlis
      • BARF
      • Spezialfutter
      • Hundenäpfe
      • Futternäpfe/Wassernäpfe aus verschiedenen Materialien (z.B. Edelstahl, Kunststoff, Keramik) in unterschiedlichen Größen
      • Futterbar/Napfständer (höhenverstellbar, standfest)
      • Futterautomaten (Tier erhält Fressen zu einprogrammierten Zeiten)
      • Futterbehälter (hygienische Aufbewahrung des Hundefutters)
      • Trinkbrunnen (großes Fassungsvermögen, oft erhöht; Tier trinkt kühles, gefiltertes Wasser)
      • Reisenäpfe für unterwegs
      • Hundetrinkflaschen für unterwegs
      • Hundebetten & Hundekörbe
      • Hundebetten (auch als Wärmebetten; aus verschiedenen Materialien (z.B. Baumwolle, Kunststoff, Leder) in unterschiedlichen Größen, oft waschbar)
      • Hundekörbe aus verschiedenen Materialien (z.B. Holz, Kunststoff)
      • Hundekissen (auch orthopädisch) in verschiedenen Farben und Formen, oft waschbar
      • Hundedecken in verschiedenen Farben und Formen
      • Hundespielzeug
      • Bälle und Ballschleudern aus verschiedenen Materialien (z.B. Baumwolle, Kunststoff) in unterschiedlichen Größen und Farben (auch als quietschendes Spielzeug; für Wurf-, Apportier- oder Suchspiele)
      • Intelligenzspielzeug (z.B. Snackbälle aus verschiedenen Materialien und in unterschiedlichen Größen und Farben; Zubehör für Suchspiele)
      • Frisbees in unterschiedlichen Größen und Farben für Wurf-, Apportier- und Suchspiele
      • Seile in unterschiedlichen Größen und Farben für Wurf- und Zerrspiele; Kauspielzeug
      • Plüschspielzeug in unterschiedlichen Größen und Farben (auch als quietschendes Spielzeug erhältlich; für Apportier- oder Suchspiele)
      • Wasserspielzeug in unterschiedlichen Größen und Farben
      • Hundepflege
      • Fellpflege (Bürsten, Kämme, Striegel, Pflegehandschuhe, Entfilzer, Fellscheren, Trimmmesser, Hundehandtücher)
      • Pfotenpflege und Krallenpflege (Pfotenschutz Balsam, Krallenscheren, Krallenzangen, Krallenschleifer)
      • Zahnpflege (Zahnbürsten, Zahncremes, Microfaserfingerüberzüge)
      • Ungezieferschutz (Hundehalsbänder); Medikamente (Tabletten, Tropfen, Pulver); Zeckenzangen, Zeckenhaken
      • Hundehalsbänder, Geschirre & Leinen
      • Hundemarken
      • Halsbänder aus verschiedenen Materialien (z.B. Nylon, Leder) in unterschiedlichen Farben und Größen (mit Reflektoren erhältlich; Leuchthalsbänder, Adressanhänger)
      • Marken aus verschiedenen Materialien (z.B. Edelstahl, Messing) in unterschiedlichen Farben; auch mit individuellen Gravuren
      • Geschirre aus verschiedenen Materialien (z.B. Nylon, Leder) in unterschiedlichen Farben und Größen (auch für Welpen und mit Reflektoren erhältlich)
      • Leinen aus verschiedenen Materialien (z.B. Nylon, Leder) in unterschiedlichen Farben und Größen (auch Schleppleinen; Führleinen und mit Reflektoren)
      • Hundekleidung
      • Hundebekleidung aus verschiedenen Materialien (z.B. Baumwolle, Leder) in unterschiedlichen Farben und Größen
      • Mützen
      • Mäntel und Jacken
      • Pullover und Shirts
      • Socken
      • Schuhe
      • Halstücher
      • Hundehütten
      • Hundeschilder
      • Hundehütten aus verschiedenen Materialien (z.B. Holz, Kunststoff) in unterschiedlichen Farben und Größen (für innen und außen; auch isolierte Hundehütten)
      • Hundeschilder (zum Teil wetterfest): Warnschilder; Humorschilder; Autoaufkleber

      Die Tabelle zeigt schon, dass die Kategorie Hundezubehör sehr viele Produkte umfasst, die längst nicht mehr in eine Einkaufstasche passen. Müssen sie aber auch nicht: Der Warenkorb auf Deinem Online Marktplatz von smartvie hat nämlich ein deutlich größeres Fassungsvermögen. Außerdem entfällt das lästige Schleppen - einfach genial.

      Unsere geprüften Anbieter halten auch weitere Artikel für Dich bereit: Maulkörbe, Kotbeutel, Hundetüren, Hundezäune, Zubehör für das Hundetraining und für den Transport mit Fahrrad oder Auto. Im Folgenden erhältst Du hierzu in weiteren Unterkapiteln ausführliche Informationen. So bist Du garantiert bestens vorbereitet, wenn Deine neue Fellnase bei Dir Zuhause eintrifft!


      2. Hundeaccessoires für unterwegs

      Hundeaccessoires

      Du kennst das von Babys und kleinen Kindern: Man hat immer ziemlich viel Gepäck dabei - auch wenn Du gar nicht verreist, sondern nur zu einem Spaziergang aufbrichst. Ob Wechselwäsche, Windeln, Spielzeug oder Essen und Trinken: all das und noch viel mehr trägst Du mit Dir herum.

      Nicht ganz so bepackt bist Du bei Ausflügen mit Deinem Vierbeiner - es sei denn natürlich Du bist zusätzlich noch mit einem kleinen Zweibeiner unterwegs. Nichtsdestotrotz gibt es Hundeaccessoires in Hülle und Fülle: Hundekleidung, Hundehalsbänder, Geschirre & Leinen oder Hundespielzeug sind inzwischen so große Themen, dass wir Dir hierfür eigene Ratgeber anbieten. Im Folgenden stellen wir Dir aber schon mal zwei Hundeaccessoires für unterwegs vor, die Du bei smartvies Anbietern für Hundezubehör günstig bestellen kannst.

      2.1 Maulkörbe: Besser als ihr Ruf

      Wahrscheinlich hat sich so ziemlich jeder schon mal dabei erwischt: Ein Hund mit einem Maulkorb kommt uns entgegen und wir beginnen, uns etwas unwohl zu fühlen und das Ganze zu hinterfragen. Haben wir es mit einem bissigen Tier zu tun? Wir machen uns Sorgen, was rational natürlich unbegründet ist: Immerhin kann uns nur ein Hund ohne Maulkorb beißen. Generell gilt aber, dass Maulkörbe viel besser als ihr Ruf sind:

      Maulkörbe schützen andere Tiere und Menschen vor Bisswunden, die Dein Vierbeiner verursachen könnte. Zudem sind sie nützlich für ihn selbst. Schenkst Du einem besonders verfressenem Hundeexemplar ein Zuhause, rettet ein Maulkorb eines Tages vielleicht sogar sein Leben. Man hört immer wieder von Giftködern oder von Leberwurst, die mit Rasierklingen gespickt ist. Diese Köder werden auf beliebten Spazierrouten ausgelegt. Ein Happs und weg - so sieht dann leider häufig die Realität aus, selbst wenn Dein Tier ansonsten gut erzogen ist. Auch wenn sich Dein tierischer Freund mal eine Verletzung zugezogen hat, verhindert ein Maulkorb das ständige Abschlecken der Wunde. Maulkörbe sind also wirklich sinnvoll.

      Tipp: Es empfiehlt sich, die Schnauze Deines Hundes abzumessen, um einen optimal passenden Maulkorb auf Deinem Hundezubehör Online Marktplatz zu finden. Nutze dazu ein Maßband und ermittle die Länge sowie den Umfang der Schnauze. Rechne bei der Länge noch circa einen Zentimeter hinzu und bei dem Umfang sogar bis zu drei weiteren Zentimetern, sofern die Schnauze geschlossen war. So sitzt der Maulkorb sicher und gleichzeitig ist Dein Vierbeiner nicht zu sehr eingeschränkt. Achte am besten auf die jeweiligen Herstellerangaben. Darin findest Du auch immer Hinweise, welche möglichen weiteren Maße benötigt werden und wie Du diese bestimmen kannst.

      Zudem hast Du die Qual der Wahl in Sachen Material: Nylon, Kunststoff oder doch lieber Leder? Probiere einfach aus, womit Du und Dein Vierbeiner am besten zurechtkommen. Bedenke bitte, dass einige Maulkörbe nicht für eine lange Tragedauer ausgelegt sind, da sie das Hecheln unterbinden. Hecheln dient beim Hund allerdings zur lebenswichtigen Regulierung der Körpertemperatur, vor allem an warmen Tagen oder bei Erkrankungen. Auch bei ausgedehnten Spaziergängen kommt Deine Fellnase oft ins Schwitzen und muss unbedingt hecheln können!

      Hier listen wir Dir unterschiedliche Variante und ausgewählte Vor- und Nachteile sowie Einsatzgebiete nochmal zur besseren Übersicht auf:

      Maulkorbtypen Vorteile Nachteile Einsatzgebiete
      • Nylonmaulkörbe
      • Maulschlaufen
      • Aufnahme von Leckerlis ist i.d.R. noch möglich
      • fühlen sich für den Hund auf der Schnauze i.d.R. weich an
      • sind handlich und können leicht verstaut werden
      • Hecheln ist i.d.R. nicht möglich
      • Trinken ist i.d.R. nicht möglich
      • Gefahr besteht, dass sich der Hund herauswindet und zubeißen kann
      • kurze Tierarztbesuche
      • kurze Fahrten mit Bus oder Bahn
      • Kunststoffmaulkörbe
      • fühlen sich für den Hund auf der Schnauze i.d.R. sehr leicht an
      • Aufnahme von Leckerlis ist i.d.R. möglich
      • Hecheln ist i.d.R. möglich
      • Trinken ist i.d.R. möglich
      • lassen sich gut säubern
      • sind in verschiedenen Farben erhältlich
      • können je nach Qualität schnell brüchig werden - insbesondere bei Frost oder Auseinandersetzungen mit Artgenossen
      • Hund kann irgendwo hängen bleiben
      • Krallen können sich darin verfangen
      • Gefahr besteht, dass sich der Hund herauswindet und zubeißen kann
      • Tierarztbesuche
      • Fahrten mit Bus oder Bahn
      • (ausgiebige) Spaziergänge
      • Ledermaulkörbe
      • passen dank verschiedener Ausführungen i.d.R. optimal auf jede Hundeschnauze
      • Aufnahme von Leckerlis ist i.d.R. noch möglich
      • Hecheln ist i.d.R. noch möglich
      • Trinken ist i.d.R. noch möglich
      • können wunde Stellen verursachen
      • können Gefühl der Einengung hervorrufen
      • Ledergeruch ist eventuell unangenehm für den Hund
      • können für den Hund gerade bei Wärme unerträglich heiß werden
      • speichern Feuchtigkeit
      • Reinigung ist nicht ganz so einfach
      • Gefahr besteht, dass das Leder so weit dehnbar ist, dass Beißen unter Umständen nicht verhindert werden kann
      • Tierarztbesuche
      • Fahrten mit Bus oder Bahn
      • (ausgiebige) Spaziergänge
      • Metallmaulkörbe
      • Drahtmaulkörbe
      • Gittermaulkörbe
      • sind sehr sicher und verhindern das Zubeißen
      • Aufnahme von Leckerlis ist i.d.R. noch möglich
      • Hecheln ist i.d.R. noch möglich
      • Trinken ist i.d.R. noch möglich
      • lassen sich gut säubern
      • können auf Dauer sehr schwer werden
      • bergen Verletzungsgefahr für Artgenossen
      • Krallen können sich darin verfangen
      • Tierarztbesuche
      • Fahrten mit Bus oder Bahn
      • (ausgiebige) Spaziergänge
      • Biothane Maulkörbe
      • fühlen sich für den Hund auf der Schnauze i.d.R. sehr leicht an
      • können von innen mit einer weichen Schicht ausgestattet werden
      • passen dank verschiedener Ausführungen i.d.R. auf jede Hundeschnauze
      • sind äußerst stabil
      • Aufnahme von Leckerlis ist i.d.R. noch möglich
      • Hecheln ist i.d.R. noch möglich
      • Trinken ist i.d.R. noch möglich
      • lassen sich gut säubern
      • sind in verschiedenen Farben erhältlich
      • vergleichsweise hochpreisig
      • Gefahr besteht, dass das Material so weit dehnbar ist, dass Beißen unter Umständen nicht verhindert werden kann
      • Tierarztbesuche
      • Fahrten mit Bus und Bahn
      • (ausgiebige) Spaziergänge

      Quellen:

      http://www.hundecouch.org/der-maulkorb-ein-pladoyer-fur-den-mauli-teil-1/ http://maulkorb-drauf.jimdo.com/der-maulkorb/varianten/
      https://www.querpfoten.de/der-richtige-maulkorb/

      Tipp: Falls Dein Hund mit diesem Hundeaccessoire noch nicht vertraut sein sollte, gewöhne ihn langsam daran. Lege den Maulkorb zunächst nur für kurze Zeit Zuhause an und belohne ihn gleich danach mit Leckerlis oder seinem liebsten Hundespielzeug. So verknüpft Dein Liebling direkt etwas Positives damit.

      Eine positivere Sichtweise auf dieses Hundeaccessoire setzt sich hoffentlich in der Zukunft auch bei allen Zweibeinern durch.

      2.2 Hunde Kotbeutel: Eine saubere Sache

      Das Hundeaccessoire, das auf keinen Fall in Deiner Tasche fehlen darf: Der Hunde Kotbeutel (zum Beispiel der Marke Trixie).

      Wusstest Du, dass Du als Halter dazu verpflichtet bist, die Hinterlassenschaften Deines Tieres einzusammeln? In der Hundesteuer ist dieser "Service" durch Städte und Kommunen nicht enthalten.

      Sie stellen Dir aber Spender und Mülleimer zur Verfügung. Oft ist es allerdings ein Glücksspiel, ob diese Spender mit Beuteln bestückt sind. Zudem könnte es passieren, dass Dein Vierbeiner genau dann sein Geschäft erledigt, wenn kein Beutelbehälter in der Nähe ist. Wir als Menschen wissen aus Erfahrung, dass die Verdauung nach eigenen Gesetzen funktioniert.

      Übrigens musst Du Tretminen auch auf öffentlichen Wiesen oder Waldstücken entfernen - ansonsten drohen saftige Geldstrafen. Da ist es deutlich günstiger, sich regelmäßig mit Hunde Kotbeuteln von Deinem smartvie Online Marktplatz einzudecken. Hier findest Du nicht nur Beutel aus Plastik, sondern auch aus biologisch abbaubarem Material. Hilf' mit unsere Umwelt zu schonen und entscheide Dich als Tierliebhaber gerne für die umweltfreundliche Variante.

      Achtung: Hunde Kotbeutel aus biologisch abbaubarem Material können sich bereits vor der Entsorgung in Wasser auflösen. Das heißt, dass flüssige Ausscheidungen Deines Hundes den Beutel unter Umständen bereits zersetzen. Genauso kann es sich bei Niederschlag verhalten. Bist Du beispielsweise im Regen unterwegs, solltest Du den nächsten Abfalleimer bereits in Sicht- oder bestenfalls in Greifweite haben. So verhinderst Du unschöne Zwischenfälle

      Ansonsten ist es so, dass Kotbeutel jeglicher Art eine sehr saubere Sache sind. Du stülpst den Beutel wie einen Handschuh über und sammelst den Kot ein, indem Du danach greifst und das Ganze wieder umstülpst. Auf diese Weise kommst Du nicht mit den Ausscheidungen in Kontakt. Stattdessen befinden sie sich ganz schnell im Beutel und sind wegwerfbereit.

      3. Hundetraining: Übung macht den Meister

      Hundetraining

      Unser Hund ist unser Freund. Trotzdem sollte eine Rangordnung vorherrschen, in der wir deutlich über unserem Vierbeiner stehen. Hundetraining und Gehorsamkeit gehören untrennbar zusammen. Übe täglich mit Deinem Schüler wichtige Kommandos ein, die Euch zum eingespielten Team machen. "Sitz!", "Platz!" oder "Bleib!" zählen zu den Grundkommandos und sollten von Anfang an einen großen Teil der Hundeerziehung ausmachen. Viele Alltagssituation meistert Ihr danach mit Bravour.

      Tipp:Halte die Trainingseinheiten eher kurz und übe dafür mehrmals am Tag mit Deinem Hund. So bleibt Dein Liebling konzentriert und verliert garantiert nicht die Freude.

      Steige zudem immer mit einer leichten Übung ins Training ein und beende es auch wieder damit. So sorgst Du dafür, dass Dein Tier immer motiviert ist! Das bedeutet gleichzeitig, dass Du das Training auch keinesfalls einfach mitten in einer Übung abbrechen darfst.

      Anreiz für Deinen Azubi, auf Dich zu hören, bieten in jedem Fall sein Hundespielzeug und Leckerlis. In praktischen Futterbeuteln, die Du beispielsweise am Gürtel befestigst, bewahrst Du die schmackhaften Stückchen sicher auf und hast gleichzeitig die Hände frei. Dein Hund hört zudem besser auf Dich, wenn er Deine Mimik lesen kann. Verzichte also am besten auch bei blendendem Sonnenlicht auf eine Sonnenbrille, die Eure Kommunikation eventuell stört.

      Übrigens: Das Kommando "Komm!" lässt sich durch den Einsatz einer Hundepfeife unterstützen. Falls Dir eine klassische Hundepfeife zu laut sein sollte, ist ein Exemplar mit Tönen im Ultraschallbereich wie für Dich gemacht. Diese Laute sind nicht von Menschen, dafür aber von vielen Tieren wahrzunehmen. Ob Hundepfeife oder nicht - bedenke bitte, dass Dein Hund in jeder Situation, wenn er frei herumläuft, abrufbereit sein sollte. Das Rückruftraining ist also enorm wichtig.

      Wenn Dein Vierbeiner dann bei Dir ist, kannst Du ihn wieder anleinen. Stichwort "anleinen": Leinenführung nimmt ebenfalls immer einen großen Platz in der Hundeerziehung ein. Schließlich möchtest Du mit Deinem Tier spazieren gehen und Dich nicht von ihm ausführen lassen. Eine Führleine eignet sich besonders gut, wenn Du das Kommando "Fuß" trainieren möchtest. Dabei läuft der Hund direkt links neben Dir und zwar an lockerer Leine. So sind Spaziergänge in Zukunft garantiert ganz entspannt.

      3.1 Clickertraining für Hunde jeden Alters

      Sicherlich hast Du schon mal etwas vom sogenannten Clickertraining gehört. Hunde jeden Alters sind dazu in der Lage, in dieses Programm einzusteigen. Du benötigst nur einen Clicker, weiche Leckerlis - und es kann losgehen. Das Prinzip: Du clickerst und Dein Hund erhält nach höchstens zwei Sekunden eine Belohnung, damit er sie mit dem richtigen Verhalten verknüpft. Hat Dein Schüler diesen Zusammenhang verstanden, setzt Du den Clicker zusammen mit Kommandos ein. Immer wenn Dein Vierbeiner etwas richtig macht, klickst Du und gibst ihm ein Leckerli.

      Mithilfe des Clickertrainings gewöhnst Du Deinen Hund beispielsweise auch leichter ans Verweilen innerhalb von Hundezäunen und an die Benutzung von Hundetüren. Dadurch hat Dein tierischer Freund die Möglichkeit, sich im Garten aufzuhalten - selbst wenn Du gerade mal nicht zuhause bist.

      Tipp: Hundetüren, die mit Infrarotsensoren ausgestattet sind, liegen voll im Trend. Dein Freigänger hat ein spezielles Hundehalsband mit einem entsprechenden Chip. So öffnet sich die Hundetür wirklich nur für Deinen Liebling

      4. Hund an Bord - Sicher unterwegs mit Fahrrad und Auto

      Hund an Bord

      Du möchtest mit Deinem Hund eine Fahrradtour machen oder ihn auf eine Spritztour mit dem Auto mitnehmen? Er hat allerdings noch etwas Angst vor den Hundeanhängern, Beiwagen, Hundetragetaschen und den entsprechenden Hundeboxen? Auch das ist ein Fall fürs Clickertraining. Führe Deinen Hund zunächst in Deinem Zuhause Schritt für Schritt an die Transportboxen sowie an die Hundetragetaschen heran. Nutze sie erst danach unterwegs.

      Übrigens: Ist Dein Hund nicht ausreichend im Auto gesichert, kann er zum lebensbedrohlichen Geschoss werden. In einem ADAC-Test kam heraus, dass ein ungesicherter Hunde-Dummy mit einem Gewicht von 22 kg bei einer Geschwindigkeit von 50 km/h von der Hutablage bis zur Windschutzscheibe mit einer Aufprallwucht aufschlägt, die mehr als 500 kg gleichkommt. Unabhängig davon drohen bei derartigen Unfällen immer eine Teilschuld und saftige Geldstrafen. Darauf kannst Du gut verzichten - finden wir auch!

      Durchstöbere am besten direkt die Kategorie Hundesicherung Auto nach passenden Produkten. Im Folgenden bieten wir Dir eine Übersicht über ausgewählte Sicherungsmöglichkeiten:

      • Hundeboxen
      • Anschnallgurte für Hunde
      • Tiersicherheitssitze
      • Trenngitter oder Trennnetze
      • Schutzdecken

      Die Vor- und Nachteile der einzelnen Sicherungsmethoden sowie viele weitere nützliche Informationen erhältst Du auf dieser ADAC-Seite.

      Die geprüften Anbieter von smartvie haben dieses und weiteres Hundezubehör wie Hunderampen für Dich im Sortiment. Klicken, Clickern und los: Mit smartvie genießt Ihr schon bald Eure ersten gemeinsamen Ausflüge. Und zuletzt das Wichtigste für die Hundeerziehung: Sei vor allem geduldig, denn Übung macht bekanntlich den Meister. Wir wünschen gutes Gelingen und viel Spaß!

      Newsletter anmelden & Vorteile sichern

      Ich möchte zukünftig über Trends, Schnäppchen, Gutscheine, Aktionen und Angebote von smartvie informiert werden!

      Top